Herthas letzter Heimkampf

Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes angestrebt
Icon TSV Hertha Walheim
Herthas letzter Heimkampf

Aachen. Letzte Gelegenheit für Judo-Fans in der Region, Hochklassiges hautnah zu erleben: Am heutigen Samstag, 18 Uhr, gastiert die Mannschaft von Bushido Köln beim Zweitligisten Hertha Walheim (Halle des Inda-Gymnasiums in Kornelimünster). Für das gastgebende Team von Trainer Patrick Haas ist es am vorletzten Kampftag der letzte Heimkampf, ehe es am 10. Oktober noch zum Braunschweiger JC geht.

Ziel der Hertha ist die Verteidigung des zweiten Tabellenletztes. „Mein Anspruch ist es, dass wir den letzten Heimkampf in dieser Saison für uns entscheiden“, fordert Haas volle Konzentration seiner Kämpfer, die in den drei bisherigen Auseinandersetzungen zwei Siege verzeichnen (8:6 gegen Spremberg und 7:6 in Mönchengladbach). Gegen Köln gilt der Gastgeber heute als klarer Favorit, denn Bushido hat die bisherigen drei Kämpfe verloren. Walheim hat alle Kämpfer zur Verfügung.

(AZ/AN vom 26.09.2015)

Autor: Ulrich Niemann

Letzte Änderung: 10.10.2015

Erstellt am: 26.09.2015


Related content