Einem Sponsor sei Dank: Der Eintritt ist frei!

Einem Sponsor sei Dank: Der Eintritt ist frei!
  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Sie haben bereits diese Seite bewertet, sie können nur eine Stimme abgeben!

Your rating has been changed, thanks for rating!

Walheim. Stell? dir vor, es wird Spitzensport geboten, und du musst keinen Eintritt zahlen. Das gibt?s beim ?NetAachen-Domspringen? der Stabhochspringer auf dem Katschhof, und das gibt es beim TSV Hertha Walheim. Dank eines Sponsors ist der Eintritt am Samstag ab 18 Uhr (Sporthalle des Inda-Gymnasiums in Kornelimünster) frei. Und die Walheimer Judokas hoffen auf die Unterstützung der Zuschauer. ?Eine volle Halle kann jedem einzelnen Kämpfer noch einmal einen Schub geben?, sagen Patrick Haas und sein Trainer-Kollege Frank Heynen.

Und die junge Mannschaft, die in der Vorrunde so arg vom Verletzungspech gebeutelt wurde, kann die Unterstützung gut gebrauchen. Denn gegen den JC 66 Bottrop sind die Walheimer am Samstag Außenseiter, wenn es im Hinkampf um eine gute Ausgangslage für den entscheidenden Rückkampf um den Klassenerhalt am Samstag, 28. September, in Bottrop geht. (fö)e_SClB

(Z/AN vom 18.09.2013)

Letzte Änderung: 15.04.2014

Erstellt am: 18.09.2013


Related content